Das Tai Chi System von Huang Sheng-Shyan

Das System von Meister Huang beinhaltet die verfeinerte Yang-Stil-Form, die Huang-Form, die »5-Relaxing-Exercises« und das und »Up & Down«.

~ In den 5-Relaxing-Exercises und Up & Down liegt das ganze Wissen von Meister Huang Sheng-Shyan. ~

Wee Kee-Jin

Das immergleiche Prinzip der Entspannung wird im »Up & Down«, in den »5 Relaxing-Exercises« und in der Form angewendet. Es beginnt mit der mentalen Intention: Entspannen. Danach kommt »Loslassen unter den Füßen«. Entspanne den Fuß, damit du den Knöchel und dann die Waden durch die Kniekehlen und die Oberschenkel entspannen kannst. Dann die Leiste und den unteren Rücken, Schultern, Ellbogen und Finger. Du lernst, dies alles immer mehr in dieser Reihenfolge zuzulassen und kannst die Verbindungen in der Entspannung immer besser wahrnehmen. Während aller Übungen bleibt der höchste Punkt deines Kopfes nach oben zu deinem Stern gerichtet.

Up & Down – Sinken

Das Sinken ist wichtiger Bestandteil in Huangs Lehre. In der sogenannten »Up & Down«-Übung ist das Ziel vom Sinken, alle unnötigen Spannungen loszulassen. Das Sinken ist ein konstanter Fluss von Fühlen, von Bewusstseinswahrnehmungen vom Scheitel zu den Füßen. Am Anfang hilft es, sich vorzustellen, dass eine Tasse warmes Wasser über den Kopf ausgegossen wird. Der Wasserfluss über den Körper zu den Füßen erzeugt ein Gefühl des Schmelzens im Körper, das sich durch die Füße in den Boden fortsetzt. Dieses Lösen unnötiger Spannungen, das Schmelzen, nennt man Sinken.

5 Relaxing-Exercises

Die sogenannten »5 Relaxing-Exercises« sind Übungen, um ein Verständnis und ein Gefühl für das Lösen unnötiger Spannungen im Körper zu entwickeln. Alle 5 haben das gleiche Prinzip von Up & Down: das Sinken.

  • Es fängt an mit: Immer wieder unter dem Fuß loslassen.
  • Dann: Die Verbindung von Bein und Becken fühlen und den unteren Rücken, speziell das Steißbein loslassen, entspannen.
  • Abschließend: Raum in den Brust- und Schulterbereich bringen und es bis in die Hände spüren.

Diese scheinbar einfachen Übungen stärken das Körperbewusstsein. Du lernst eine Reihe von Prinzipien, um die Struktur des Körpers und seine Verbindungen klarer wahrzunehmen. Im Laufe der Zeit wird es möglich, die Bewegung zu steuern, beziehungsweise zu beherrschen. Anstatt die Bewegung zu »tun«, lernst du, dass die Bewegung durch Entspannung der Unterseite deiner Füße entsteht.

Um tiefer in die Lehre einzutauchen, ist das Buch Taijiquan Wuwei von Henks Lehrer Wee Kee-Jin empfehlenswert.